Skip to main content
25.11.2017

Lichterzauber im Advent

Was wäre die Vorweihnachtszeit ohne stimmungsvollen Lichterglanz auf dem Adventskranz? Mit jeder Kerze, die angezündet wird, steigert sich die Vorfreude auf das Weihnachtsfest.

Verdanken tun wir den Adventskranz übrigens  einem Pfarrer: Johann Hinrich Wichern gab 1833 vernachlässigten Kindern in Hamburg eine Bleibe. Um auch ihnen in der Vorweihnachtszeit eine Freude zu bereiten, ließ er einen riesigen Holzkranz anfertigen, den er mit 20 roten Kerzen für alltags und 4 weißen Kerzen für die Adventssonntage schmückte. Später dekorierte er den Holzkranz immer mit Tannenzweigen –  hieraus entstand der Adventskranz wie wir ihn heute kennen.

Sie sehen also: Es waren nicht immer vier Kerzen für die Adventssonntage, die auf dem Adventskranz Platz fanden. Ihrer Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt. Wir haben uns bei dem hier vorgestellten Adventskranz für 12 Kerzen entschieden. Ähnlich wie bei einem Adventskalender können Sie so mit Ihren Lieben an jedem zweiten Tag im Dezember eine Kerze entzünden.

Bei den Kerzen handelt es sich um Tannenbaumkerzen, die mit einem Baumhalter im Kranz befestigt werden.

Eine weitere schöne Idee, ist die optische Hervorhebung der Kerze für den letzten Adventssonntag. Wählen Sie zum Beispiel eine andere Farbe für die letzte Kerze oder umwickeln diese mit einer dekorativen Perlenkette.

Wenn Sie sich doch für vier Stumpen-Kerzen auf dem Kranz entscheiden, ist die sicherste Befestigungs-Methode der Einsatz von farblich abgestimmten Kerzentellern. Bei den Stumpen-Kerzen, die wir verkaufen, handelt es sich um Safe Candles. Diese Kerzen werden in Deutschland produziert und haben einen eingebauten Brandschutz. Der Docht endet einige Zentimeter über dem Kerzenboden. Somit erlischt die Flamme, bevor sie den Dorn des Halters erreicht. Zusätzlich ist bei diesen Kerzen ein Aluplättchen eingebaut, in dem der Docht fixiert ist. Mit dieser Zusatzausstattung ist ein Umfallen des Dochts nicht mehr möglich. Trotzdem sollten Sie Kerzen nie unbeaufsichtigt brennen lassen und die Gestecke auf einen nicht brennbaren Untergrund stellen.

Wenn die 12 Kerzen auf dem Tellerkranz ihren Platz gefunden haben,  müssen Sie nur noch einige Glasornamente andrahten und am Kranz befestigen und weitere Accessoires wie Holzsterne und Zuckerstangen mit der Heißklebepistole befestigen. Wenn der Kranz besonders kindlich fröhlich aussehen soll, können Sie auch Fliegenpilze aus Glas oder Filz auf dem Kranz befestigen. Den Abschluss bildet schmales Schleifenband, das um den Kranz gewunden wird.

Sehr hübsch sieht es übrigens aus, wenn man die Kranzmitte noch mit einer Füllung, zum Beispiel aus Zieräpfeln, versieht.

Diese und viele weitere Ideen rund um den Adventskranz finden Sie jetzt in unserer Adventsausstellung.