Skip to main content
25.11.2017

Der Weihnachtsstern – einfach immer eine tolle Dekoration

In der Vorweihnachtszeit sind Weihnachtssterne die absoluten Stars unter den blühenden Zimmerpflanzen.

In der Vorweihnachtszeit sind Weihnachtssterne die absoluten Stars unter den blühenden Zimmerpflanzen. Mit ihren farbigen, sternförmigen Hochblättern und ihrem sattgrünen Laub bringen sie in der dunklen Jahreszeit ein Stück Natur und Farbe ins Haus und sorgen für gute Laune und weihnachtliche Stimmung.

Übrigens: Im subtropischen Klima ihrer ursprünglichen Heimat Mexiko wachsen Weihnachtssterne zu meterhohen Sträuchern heran. In den 50er Jahren begann dann die Zucht der kleineren Exemplare für den Einsatz als stimmungsvoller Weihnachtsschmuck. Ein geeigneter Standort, richtiges Gießen und etwas Liebe sind die wichtigsten Voraussetzungen für ein langes Sternenleben:

Die südamerikanischen Wurzeln kann der Weihnachtsstern nicht verleugnen: Er liebt ein warmes Plätzchen ohne Zugluft. Sie sollten auch beim Kauf an einem kalten Tag darauf achten, dass Sie Ihren Stern nur gut verpackt nach Hause bringen, ansonsten kann es sein, dass er seine ganze Blätterpracht nach kurzer Zeit abwirft. Neben dem Standort ist auch die richtige Wasserversorgung wichtig für das weitere Wohlergehen der Pflanze:  Nasse Füße mag der Weihnachtsstern gar nicht. Warten Sie also lieber ab und gießen erst dann, wenn der Wurzelballen trocken ist. Wenn die Pflanzen einmal zu trocken geworden sind, erholen sie sich nach dem Gießen im Nu wieder. Wenn die Wurzeln aber ständig im Wasser stehen, fangen sie an zu faulen und der Stern ist nicht zu retten.

Weihnachtssterne gibt es in vielen Farben und Größen. Für unseren Dekotipp braucht es nicht viel Bastelgeschick: Sie nehmen eine schlichte Glasvase, einige Zapfen und kleine Weihnachtskugel, etwas Moos und ein schönes weihnachtliches Band.

Der festlicher Blickfang ist kinderleicht gemacht: Umwickeln Sie den Kulturtopf des Weihnachtssterns mit etwas Moos und fixieren den Moosmantel mit einem Zierdraht.

Nun legen Sie Zapfen und Kugeln in die Glasvase und stellen den Stern in die Mitte des Arrangements. Die Vase darf gerne so hoch sein, dass der Stern komplett darin verschwindet.

Wer es besonders schön glitzern lassen möchte, der legt noch eine batteriebetriebene Lichterkette in die Glasvase.

Nun umwickeln Sie das Glasgefäß noch mit einem schönen Woll- oder weihnachtlichem Motivband und schon ist die festliche Tisch- oder Fensterdekoration fertig.

Diese und viele weitere Dekorationsideen rund um den Weihnachtsstern zeigt Ihnen jetzt unser kreatives Floristikteam.