Skip to main content
07.10.2017

Jetzt wird der Frühling gepflanzt

Immer neue Blüten von Januar bis zum Frühsommer

Jetzt, im Herbst, pflanzt man die Blumenzwiebeln für einen bunten Frühling ein. Bis zum ersten Frost können Krokusse, Narzissen, Tulpen & Co. unter die Erde gebracht werden: Entweder direkt im Garten oder in Blumentöpfen und Kästen.

Damit es auch wirklich von Januar bis zum Frühsommer blüht, haben wir eine kleine Übersicht mit den Blütezeiten der beliebtesten Zwiebelpflanzen erstellt:

Januar
- Schneeglöckchen (Blütezeit Ende Januar - März)

Februar
- Winterlinge (Blütezeit Februar - März)
- Krokusse (Blütezeit Februar - März)
- Zwerg-Iris (Blütezeit Februar - März)

März
- Narzissen (Blütezeit März - April)
- Blausternchen (Blütezeit März - April)
- Frühe Tulpen (Blütezeit März - April)
- Strahlen-Anemonen (Blütezeit März - April)

April
- Mittelfrühe Tulpen (Blütezeit April)
- Traubenhyazinthen (Blütezeit April)
- Hyazinthen (Blütezeit April)
- Kaiserkrone (Blütezeit April - Mai)

Mai
- Zierlauch (Blütezeit Mai - Juni)
- Waldhyazinthen (Blütezeit Mai - Mitte Juni)

Juni
- Madonnen-Lilie (Blütezeit Juni - Juli)
- Holländische Iris (Blütezeit Juni)

 Für die Pflanztiefe gilt als Faustregel: Pflanzen Sie so tief wie  die doppelte Zwiebelhöhe.

Es lohnt sich, schon beim Pflanzen von Blumenzwiebeln die spätere Farbwirkung im Blick zu haben. Blau mit Gelb oder Blau mit Weiß sind schöne kontrastreiche Farbkombinationen. Es sieht aber natürlich auch toll aus, einen farbharmonischen Zwiebelblumen-Garten, z.B. in verschiedenen Rosa oder Weißtönen anzulegen.

Über 300 verschiedene Sorten Blumenzwiebeln gibt es ab sofort in unserem Gartencenter zu entdecken.  Mit dabei auch jede Menge Spezialitäten, die man nicht in jedem Garten findet.

Übrigens stehen auf jeder Verpackung noch einmal die genauen Blühzeiträume sowie Tipps zu Pflanzzeit, -abstand und -tiefe. Damit steht einem Blütenmeer im kommenden Frühling nichts mehr im Wege!